Gesunde Bewegung und Ernährung fördern

Eine ausreichende Bewegung und ausgewogene Ernährung sind wichtige Grundlagen eines gesunden Lebensstils. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass eine Kombination von verhaltens- und verhältnisbezogenen Ansätzen am meisten Erfolg in der Gesundheitsförderung erzielt. Beim verhaltensbezogenen (individuellen) Ansatz geht es darum, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger über einen gesunden Lebensstil zu informieren und sie zu gesundheitsförderndem Verhalten zu motivieren. Der verhältnisbezogene (strukturelle) Ansatz strebt danach, das Lebensumfeld möglichst gesundheitsförderlich zu gestalten. Public Health Services liefert vor allem Grundlagen für eine evidenzbasierte Umsetzung des strukturellen Ansatzes.

Projekte und Mandate (Auswahl)

Partner (Auswahl)

  • Bundesamt für Gesundheit
  • Kanton St. Gallen
  • Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz
  • Fussverkehr Schweiz
  • Pro Velo Schweiz

Kontakt

Andreas Biedermann

Aktuell

Neue Projektwebsite "StoppSturz"Artikel im Fachmagazin "NOVAcura" zum Thema "Pflege der Beziehungen - Informalität im Altersheim"Interview mit Hilde Schäffler zum Thema Einsamkeit im Magazin ZeitlupeSendung SRF "Der Club" zum Thema Impfskepsis – ein Virus mit tödlichen Folgen? Anlässe

Aktuell Archiv
public health services
sulgeneckstrasse 35
ch-3007 Bern
Tel +41 (0)31 331 21 22
Druckansicht
Disclaimer