Tabakprävention

Das Rauchen gehört weltweit und in der Schweiz zu den wichtigsten Krankheits- und Todesursachen. Public Health Services engagiert sich seit der Gründung intensiv in der Tabakprävention und verfügt über eine entsprechend vertiefte Erfahrung in diesem Bereich. Mehrere Kantone haben uns damit beauftragt, ihre Tabakpräventionsprogramme weiter zu entwickeln. Unser Konsenspapier zu den Zielen und Aufgaben der kantonalen Tabakprogramme diente dem Tabakpräventionsfonds 2010 als Grundlage für eine neue Direktive. Aktuell sind wir in einem Projekt "Frau und Herz" von der Schweizerischen Herzstiftung involviert. PHS hat den Projektantrag an den Tabakpräventionsfonds verfasst und arbeitet in der Umsetzung mit. Im Nationalen Rauchstoppprogramm setzt PHS das Teilprojekt "Rauchstopp in der türkischen Community" um.

Projekte und Mandate (Auswahl)

Partner (Auswahl)

  • Kantone
  • Tabakpräventionsfonds
  • Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention
  • Schweizerische Herzstiftung
  • Schweizerische Diabetes-Gesellschaft

Kontakt

Andreas Biedermann

Aktuell

Neue Projektwebsite "StoppSturz"Artikel im Fachmagazin "NOVAcura" zum Thema "Pflege der Beziehungen - Informalität im Altersheim"Interview mit Hilde Schäffler zum Thema Einsamkeit im Magazin ZeitlupeSendung SRF "Der Club" zum Thema Impfskepsis – ein Virus mit tödlichen Folgen? Anlässe

Aktuell Archiv
public health services
sulgeneckstrasse 35
ch-3007 Bern
Tel +41 (0)31 331 21 22
Druckansicht
Disclaimer