--> Elternkurs für türkischsprachige Eltern

„Basariya giden yol – Der Weg zum Erfolg“

Mit der Pisa-Studie 2002 rückte die Beobachtung in das Bewusstsein der Öffentlichkeit, dass unser Schulsystem es nicht schafft, sozial benachteiligten Kindern (speziell solchen mit Migrationshintergrund) gleichwertige Bildungschancen zu ermöglichen. Die sozialen Unterschiede verstärken sich sogar im Laufe der Schullaufbahn. Als möglicher Ansatzpunkt für die Ermöglichung gleicher Startchancen zeigt sich die frühzeitige Förderung der Kinder. Zudem hat sich die Unterstützung durch ihre Eltern als wichtiger Faktor für den Schulerfolg erwiesen. Massnahmen zur Unterstützung von Eltern verringern Folgekosten, disziplinarische Massnahmen und Probleme beim Ausbildungs- und Berufseinstieg. Davon profitieren nicht nur die betroffenen Kinder und Eltern, sondern die Gesellschaft als Ganzes.

Das Pilotprojekt „Basariya giden yol – Der Weg zum Erfolg“ baut auf diesen Erkenntnissen auf und entwickelt und testet ein migrationssensitives, muttersprachliches Elternbildungsangebot. Eltern mit Migrationshintergrund sollen in ihren Kompetenzen gestärkt und ermächtigt werden ihre Kinder in deren Schullaufbahn unterstützend begleiten zu können. Das Elternbildungsangebot baut dabei nicht nur auf Informationsvermittlung, sondern explizit auf Beratung und Begleitung von Eltern, welche durch die bestehenden, auf Informationsvermittlung setzenden Angebote nicht genügend erreicht werden können. Das Kursangebot wird muttersprachlich durchgeführt und von einer Fachperson mit demselben Migrationshintergrund konzipiert und geleitet. Ziel des Projektes ist es, ein solches Vorgehen anhand einer Pilotgruppe – der türkischsprachigen Migrationsbevölkerung – zu entwickeln, in einem Pilot-Schulkreis (in Bern: Schulkreis Bethlehem) zu testen und davon ausgehend eine Grundlage zu erarbeiten, welche später auch für andere sprachspezifische Zielgruppen und andere lokale/regionale Kontexte angepasst werden kann.

Zielsetzungen

  • Die Chancengleichheit und der Schulerfolg der türkischsprachigen Kinder in der Schule werden erhöht.
  • Die Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern wird optimiert.
  • Die Eltern werden ermächtigt, ihre Kinder während ihrer Schullaufbahn und dem Erwachsenwerden zu unterstützen.

Finanzierung und Kooperation

Dieses Projekt wird unterstützt und finanziert von Migros Kulturprozent sowie der Paul Schiller Stiftung. Die Stiftung Berner Gesundheit ist an der inhaltlichen Ausgestaltung mehrere Kursmodule beteiligt.

Kontakt

Emine Sariaslan, FHS Soziale Arbeit
Dr. phil. Hilde Schäffler

Aktuell

Neue Projektwebsite "StoppSturz"Artikel im Fachmagazin "NOVAcura" zum Thema "Pflege der Beziehungen - Informalität im Altersheim"Interview mit Hilde Schäffler zum Thema Einsamkeit im Magazin ZeitlupeSendung SRF "Der Club" zum Thema Impfskepsis – ein Virus mit tödlichen Folgen? Anlässe

Aktuell Archiv
public health services
sulgeneckstrasse 35
ch-3007 Bern
Tel +41 (0)31 331 21 22
Druckansicht
Disclaimer