Unsere Leitsätze

Prävention und Gesundheitsförderung tragen wesentlich dazu bei, die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung zu erhalten und ihre Lebensqualität zu verbessern. Projekte zur Prävention und Gesundheitsförderung können dazu beitragen, die Zunahme der Gesundheitskosten zu dämpfen. Neben Veränderungen des individuellen Verhaltens sind Verbesserungen des sozialen und physischen Umfelds dabei entscheidend. Alle Menschen, auch Benachteiligte, haben ein Anrecht auf die Angebote der Prävention und Gesundheitsförderung. Sie sollen ihre Lebensqualität verbessern und ihre Gesundheitskompetenz erhöhen können.

  • Wir handeln nach dem Prinzip: "Vorbeugen ist besser als heilen"
  • Eine nachhaltige Entwicklung und der Schutz der Umwelt liegen uns am Herzen.
  • Wir unterstützen Massnahmen zur Förderung der Chancengleichheit.
  • Wir stützen uns auf wissenschaftliche Grundlagen und gehen evidenzbasiert vor.

Unsere Stärken

  • Interdisziplinäres Team mit Fachleuten aus Public Health, Ethnologie, Medizin, Psychologie, Recht, Wirtschaft, Sozialarbeit und Ernährungsberatung
  • Umfassende Kenntnisse im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention
  • Ausgezeichnete Vernetzung mit den Akteuren des Gesundheitswesens
  • Grosse Erfahrungen bei der Umsetzung von Projekten, Kampagnen und mehrjährigen Programmen
  • "All-in-one"-Lösungen: von der Planung und Entwicklung über die Durchführung bis zur Dokumentation alles aus einer Hand
  • Vielfältige Erfahrung in Kommunikation und Marketing im Gesundheitsbereich
  • Reichhaltiges Know-how in der Beratung und Begleitung komplexer Prozesse und Projekte
  • Erfahrung in Public affairs und Public policy management
  • Integrierte Ansätze zur Veränderung von Verhalten und Verhältnissen

Mit diesen Zielgruppen haben wir uns vertieft befasst

  • Benachteiligte Menschen
  • Seniorinnen und Senioren
  • Migrantinnen und Migranten
  • Fachleute des Gesundheitswesens
  • Gesundheitspolitische Entscheidungsträgerinnen und -träger
Aktuell

Berichte Nationales Konzept Seltene Krankheiten Artikel "MigrantInnen - die vergessenen Angehörigen", erschienen in der Fachzeitschrift SozialAktuell.Artikel und Editorial zur NCD-Strategie, erschienen in der Schweizerischen ÄrztezeitungArtikel "Selbstmanagementförderung bei chronischer Krankheit für Menschen mit Migrationshintergrund" Anlässe

Aktuell Archiv
public health services
sulgeneckstrasse 35
ch-3007 Bern
Tel +41 (0)31 331 21 22
Druckansicht
Disclaimer